Das Kunst-Quartier

Der Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Osnabrück betreibt das Kunst-Quartier in der Bierstraße 33 in 49074 Osnabrück nur einen Pinselwurf entfernt von der Kunsthalle in der Dominikanerkirche.
An dieser Stelle finden in regelmäßigen Abständen Kunstausstellungen, Installationen und Aktionen statt.
Das Kunst Quartier ist geöffnet von Di – Fr: 14 – 18 Uhr und Sa: 11 – 16 Uhr sowie bei Vernissagen und Finissagen je nach Ankündigung.

Einen Grundriss des Raumes können Sie hier als PDF herunterladen.

Aktuell im Kunst-Quartier ausgestellt:

Demnächst im Kunst-Quartier :

CLOSE UP - Klasse Norbert Bisky reloaded

2014 unterrichtete Norbert Bisky zum zweiten Mal an der International Sommerakademy Salzburg. Die Teilnehmer verbanden sich in dieser intensiven Zeit in Salzburg so stark, dass sie sich seitdem regelmäßig zu Ausstellungen treffen. Nach Irkutsk, Berlin und München findet die vierte Ausstellung nun in Osnabrück statt.

Die Ausstellung ist vom 11.August bis zum 19.August 2017 zu sehen.

Vergangene Ausstellungen :

WHAT 'S NEW 2013

Die Neumitglieder des BBK Osnabrück stellen sich vor. Folgende Künstlerinnen und Künstler des BBK Osnabrück nehmen teil:
Sasha Ginsburg | Manfred Heinze | Kathinka Luckmann Ismail Uluocak | Christine Vennemann | Mechthild Wendt

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 4. Januar 2014

...wenn so etwas möglich ist

»...wenn so etwas möglich ist« zeigt 13 aktuelle künstlerische Positionen zu den Themen Krieg, Freiheit, Frieden und Umwelt. Folgende Künstlerinnen und Künstler des BBK Osnabrück nehmen teil:

Inge Dietrich | Thomas Fleischer | Monika Hamann Kerstin Hehmann | Manfred Heinze | Joachim Jurgelucks Sylvia Lüdtke | Jens Raddatz | Jelena Reinert Tina Schick | Spony | Mechthild Wendt

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 23. November 2013

"the sleep of reason · der schlaf der vernunft"

1799 veröffentlichte der spanischen Maler Francisco de Goya seinen Aquatinta- Zyklus „caprichos“. Das Blatt Nr. 43 mit dem Titel „der Schalf der Vernunft gebiert Ungeheuer“ war der titelgebende Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit der beiden Künstlerinnen

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 19. Oktober 2013

Regine Wolff - "HEIMAT - Wo immer Du bist..."

Kleine, pleinair gemalte Landschaften und Portraits von Regine Wolff stehen in der Ausstellung konzeptionellen "Heimatbildern" gegenüber und verwandeln zusammen mit einem in die Mitte der Galerie projizierten "Heimatfilm" das Kunst-Quartier in ein Heimatmuseum der anderen Art.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 2. September 2013

Mirian Jacobs und Gerda Wantia - "Ferne Nähe . Verre Nabijheid"

Gerda Wantia und Mirian Jacobs, zwei Künstlerinnen aus Deutschland und den Niederlanden haben auf der Grundlage eines regen Austausches in Form von Gesprächen, Briefen und auch von Bildmaterial zum Thema: VERRE NABIJHEID - FERNE NÄHE gearbeitet.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 03. August 2013

Ari Nahor und Henriette Burkart - "Distanz und Nähe"

"Distanz und Nähe" sagen etwas über unsere seelischen Abläufe aus, die anders als jetzt in der Analyse klingt, zumeist unbewusst und absichtslos in uns ablaufen. Wer sich distanziert einem Objekt oder nah einer Person fühlt, der trifft eine Wahl. Wie wir diese Wahl treffen, ist sehr von unserer soziokulturellen Herkunft, unserer Veranlagung und unserer Familie abhängig.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 18. juni 2013

Angela von Brill und Kerstin Hehmann - "nah dran mittendrin"

Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem BBK Osnabrück und dem European Media Art Festival.
Angela von Brill dokumentiert seit 1986 das European Media Art Festival (EMAF) mit ihren Fotografien. Seit 1996 zusammen mit Kerstin Hehmann. Für die Ausstellungen sichteten die beiden ihre Archive um ihre Highlights der vergangenen Jahre zusammenzustellen.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 11. Mai 2013

Connect

Die Künstler des BBK Ostwestfalen-Lippe Theo Rotermund, Harald Schuppe und Ulrike Weking stellen gemeinsam mit den drei Künstlernnen des BBK Osnabrück Ulrike Emmanoulidis, Sylvia Lüdtke und Tina Schick aus.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 20. April 2013

Ludwig Burandt - "Farbkompositionen und cutouts"

Unterschiedlich in Größe, Format, Farbgestaltung, Kontrasten und Komposition spiegeln die Arbeiten die Auseinandersetzung mit differenzierten Aspekten nicht-gegenständlicher Malerei wieder. Großformatige cutouts - formal den Gemälden entliehen - durchschneiden den Ausstellungsraum in unterschiedlicher Lage und Höhe.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 3. April 2013

WHAT ´S NEW 2012

In der Ausstellung “What's New" stellen sich fünf neue Mitglieder des Bund Bildender Künstler und Künstlerinnen (BBK) mit einer Gemeinschaftsausstellung vor: Henriette Burkart // Malerei Monika Hamann // Skulptur, Plastik Kerstin Hehmann // Fotografie Gerda Wantia // Malerei, Objekte Paul Wood // Holzskulptur

Die Ausstellung ist bis zum 29. Dezember 2012 zu sehen.

Sezession Nordwest zu Gast im Kunst-Quartier

Mit Kunstwerken von: Bernd Nöhre, Anne Dueck von Essen, Sigrid Bahrenburg, Christa Marxfeld-Paluszak, Angelika Glaub, Brigitte Schmitz, Peter Geithe, Margareta Hihn, Michael Schildmann und Brigitte Frehsee. Zeitgleich werden Kunstwerke einiger BBK-Künstler in Wilhelmshaven bei der Sezession Nord gezeigt.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 17. November 2012

Tina Schick und Ida Oelke - "Insomnia - Auge in Auge"

In Kooperation mit der Kunsthalle Dominikanerkirche zeigt der BBK Osnabrück im Rahmen des "Portraitsommer" Tina Schick und Ida Oelke. Zwei Künstlerinnen, die in ihren Arbeiten versuchen Menschen aus der Anonymität heraus zu holen.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 25. August 2012

Katharina Pohlmann und Adrian Faes - "Platzhalter"

Die Fotografin Katharina Pöhlmann ist fasziniert von den Lebensspuren, die Menschen hinterlassen; von Situationen, wo man den Menschen wahrnimmt, auch wenn er nicht immer zu sehen ist. Von den Momenten, wo er selber zu einem "Platzhalter" wird. Auf diese Weise entsteht für sie ein Porträt des Menschen. In seinen Selbstportretten wird Adrian Faes zu seinem eigenen "Platzhalter". Aber kann man eigentlich noch von einem Selbstporträt sprechen, wenn der Abgebildete kaum noch zu erkennen ist?

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 30. juni 2012

Shadi Alharim - AiR: Arab Spring

Der BBK Osnabrück führt ein Artist in Residence Program (AiR) durch. Zu Gast ist der palästinensische Künstler Shadi Alharim. Shadi Alharim wird ab dem 20.3.2012 im Kunst–Quartier arbeiten und seine künstlerische Sicht auf den arabischen Frühling sowie den Lebensumständen in Palästina präsentieren.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 15. April 2012