Das Kunst-Quartier

Der Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Osnabrück betreibt das Kunst-Quartier in der Bierstraße 33 in 49074 Osnabrück nur einen Pinselwurf entfernt von der Kunsthalle in der Dominikanerkirche.
An dieser Stelle finden in regelmäßigen Abständen Kunstausstellungen, Installationen und Aktionen statt.
Das Kunst Quartier ist geöffnet von Di – Fr: 14 – 18 Uhr und Sa: 11 – 16 Uhr sowie bei Vernissagen und Finissagen je nach Ankündigung.

Einen Grundriss des Raumes können Sie hier als PDF herunterladen.

Aktuell im Kunst-Quartier ausgestellt:

Ludwig Burandt

Farbe und Licht

Ludwig Burandt zeigt Arbeiten vorwiegend im mittleren und kleinen Format, die in ihrem strengen Bildaufbau wie Spiegel in eigene Farbwelten wirken. Er wechselt dabei die Formate bis hin zu extremen Querformaten (z.B. 22 x 160 cm). In den aktuellen Bildern wird die gestische Komponente deutlich reduziert, um einer analytischen, farbintensiven Malerei Raum zu geben: Malerei wird vielschichtig, verlangsamt die Bildbetrachtung und führt damit den Blick in die Tiefe von Farbräumen. Lisa Burandt schloss im April ihren Masterstudiengang Kunst und Musik an der Universität Osnabrück ab. Ihr Interesse gilt dem künstlerischen Experiment, das sie in verschiedenen Medien umsetzt. Sie entwickelt dabei Werkgruppen, die sich u.a. mit der Langzeitbelichtung und dem experimentellen Farbholzschnitt befassen.

Demnächst im Kunst-Quartier :

Kartonagenamt

Das Kartonagenamt ist auf Ihre Unterstützung angewiesen! Ab dem 10.8. können Bürgerinnen und Bürger ihre Kartonagen in den Räumlichkeiten „Kunst-Quartier“ des BBK Osnabrück an der Bierstr. 33 in Osnabrück abgeben. Vertrauen Sie uns Ihre Kartonagen an, denn sie werden inventarisiert, nummeriert und zertifiziert. Sie erhalten im Anschluss ein offizielles Dokument des KA über den Verbleib Ihrer Kartonage und Ihre Kartonage wird Teil einer partizipatorischen Wertschöpfungskette. Ab dem 25.8. sind die Kartonagen vereint und bilden den Rahmen für „art to go“ im Kunst-Quartier.

Vergangene Ausstellungen :

Connect

Die Künstler des BBK Ostwestfalen-Lippe Theo Rotermund, Harald Schuppe und Ulrike Weking stellen gemeinsam mit den drei Künstlernnen des BBK Osnabrück Ulrike Emmanoulidis, Sylvia Lüdtke und Tina Schick aus.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 20. April 2013

Ludwig Burandt - "Farbkompositionen und cutouts"

Unterschiedlich in Größe, Format, Farbgestaltung, Kontrasten und Komposition spiegeln die Arbeiten die Auseinandersetzung mit differenzierten Aspekten nicht-gegenständlicher Malerei wieder. Großformatige cutouts - formal den Gemälden entliehen - durchschneiden den Ausstellungsraum in unterschiedlicher Lage und Höhe.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 3. April 2013

WHAT ´S NEW 2012

In der Ausstellung “What's New" stellen sich fünf neue Mitglieder des Bund Bildender Künstler und Künstlerinnen (BBK) mit einer Gemeinschaftsausstellung vor: Henriette Burkart // Malerei Monika Hamann // Skulptur, Plastik Kerstin Hehmann // Fotografie Gerda Wantia // Malerei, Objekte Paul Wood // Holzskulptur

Die Ausstellung ist bis zum 29. Dezember 2012 zu sehen.

Sezession Nordwest zu Gast im Kunst-Quartier

Mit Kunstwerken von: Bernd Nöhre, Anne Dueck von Essen, Sigrid Bahrenburg, Christa Marxfeld-Paluszak, Angelika Glaub, Brigitte Schmitz, Peter Geithe, Margareta Hihn, Michael Schildmann und Brigitte Frehsee. Zeitgleich werden Kunstwerke einiger BBK-Künstler in Wilhelmshaven bei der Sezession Nord gezeigt.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 17. November 2012

Tina Schick und Ida Oelke - "Insomnia - Auge in Auge"

In Kooperation mit der Kunsthalle Dominikanerkirche zeigt der BBK Osnabrück im Rahmen des "Portraitsommer" Tina Schick und Ida Oelke. Zwei Künstlerinnen, die in ihren Arbeiten versuchen Menschen aus der Anonymität heraus zu holen.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 25. August 2012

Katharina Pohlmann und Adrian Faes - "Platzhalter"

Die Fotografin Katharina Pöhlmann ist fasziniert von den Lebensspuren, die Menschen hinterlassen; von Situationen, wo man den Menschen wahrnimmt, auch wenn er nicht immer zu sehen ist. Von den Momenten, wo er selber zu einem "Platzhalter" wird. Auf diese Weise entsteht für sie ein Porträt des Menschen. In seinen Selbstportretten wird Adrian Faes zu seinem eigenen "Platzhalter". Aber kann man eigentlich noch von einem Selbstporträt sprechen, wenn der Abgebildete kaum noch zu erkennen ist?

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 30. juni 2012

Shadi Alharim - AiR: Arab Spring

Der BBK Osnabrück führt ein Artist in Residence Program (AiR) durch. Zu Gast ist der palästinensische Künstler Shadi Alharim. Shadi Alharim wird ab dem 20.3.2012 im Kunst–Quartier arbeiten und seine künstlerische Sicht auf den arabischen Frühling sowie den Lebensumständen in Palästina präsentieren.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 15. April 2012