„Experimente“

Ausstellung von Evi Binzinger
experimentelle Papierkunst

Alles ist im Wandel. Das war schon immer so. Allerdings scheint sich das Tempo verändert zu haben.
Die Bedrohungen durch Klimawandel, Artensterben, Ressourcenknappheit, Pandemien, Künstliche
Intelligenz und Krieg rücken unaufhaltsam näher. Nichts scheint mehr wie es war, auch die Sprache
verändert sich. Die Zukunft ist ungewisser denn je.

Während der Coronapandemie nutzte die Papierkünstlerin Evi Binzinger die unfreiwillig gewonnene
Zeit, neue Techniken auszuprobieren. Sie sammelte Pflanzenreste und andere Materialien aus ihrer
Umgebung, um daraus eigenes Papier für ihre Werke zu schöpfen.

Bewusst verzichtete sie dabei auf die Langlebigkeit ihrer Objekte und die Lichtechtheit ihrer Farben.
Stattdessen bevorzugte sie den Reiz der Vergänglichkeit.

Sie unterstreicht das Unvollkommene, Unvollendete in ihren aktuellen Werken. Damit bricht die Falt-
künstlerin mit ihrer ursprünglichen, auf Perfektion angelegten, traditionellen Arbeitsweise. Ihre
Eindrücke verarbeitet Evi Binzinger experimentell nach dem Prinzip Versuch und Irrtum, stets in dem
Bewusstsein, dass auch der Mut zum Scheitern zur experimentellen Arbeit gehört.

Gezeigt werden Faltarbeiten, Abformungen, handgeschöpfte Papiere und Suminagashi,
einer japanischen Technik zur Herstellung von Buntpapieren.

Vernissage am 01. April 2022, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 01. bis 16. April 2022

KunstQuartier | Bierstraße 33 | 49074 Osnabrück
Di – Fr 14 – 18 Uhr | Sa 11 – 16 Uhr