„Zukunft Pink“

Joscha Heinrichs

In der Ausstellung „Zukunft Pink“ führt Joscha Heinrichs bildhafte, plastische und architektonische Ansätze zusammen. Die gezeigten Arbeiten greifen Raumgefüge auf, in denen sich gesellschaftliche Zustände spiegeln. Malerische Gesten und destruktive Handlungen sind dabei Stellvertreter von „Für“ und „Wider“ in gegenwärtigen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen, wobei sie sinnverweigernd und selbstreferenziell daherkommen.

Joscha Heinrichs lebt und arbeitet in Osnabrück. Seinen Bachelor in den Fächern Kunst und Kunstgeschichte schloss er 2021 an der Universität Osnabrück mit Auszeichnung ab und er befindet sich seitdem im Masterstudiengang „Kunst und Kommunikation“an derselben Hochschule.

Heinrichs Arbeiten wurden bereits in zahlreichen regionalen und überregionalen Gruppenausstellungen gezeigt u.a. im Museumsquartier Osnabrück (2022), beim famOS Festival für urbane Kunst in Osnabrück (2022), beim European Media Art Festival Osnabrück (2022), im Münzenberg Forum Berlin (2021), sowie im Kunstverein Hase29 Osnabrück (2020).

Er wurde zu mehreren Kunstpreisen nominiert, darunter Piepenbrock Kunstförderpreis (2019) und Kunstpreis des Museums- und Kunstvereins Osnabrück (2022), und erhielt 2021 den 4. Preis im Kunstwettberwerb des Münzenberg Forums Berlin in der Kategorie Collage.

Eröffnung: Freitag, 3. November 2023 um 19 Uhr
Einführung: Eva Lause, Kunstvermittlerin und Künstlerin aus Osnabrück
Musik Act: DJ-Set von Saman

Ausstellungsdauer: 3. November 2023 bis 9. Dezember 2023

KONTAKT:

BBK – Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler, Bezirksgruppe Osnabrück im Landesverband Niedersachsen e.V.
vertreten durch:
Regine Wolff (1. Vorsitzende)
info@bbk-osnabrueck.de
Tel. 0541 / 58 09 727

KunstQuartier (Ausstellungsraum)
Bierstraße 33
49074 Osnabrück
Öffnungszeiten:
Di bis Fr: 14:00 – 18:00 Uhr
Sa: 11:00 – 16:00 Uhr

Eintritt frei!

#bbkosnabrück

Paketsendungen bitte an:
Poststelle Osnabrück
BBK Osnabrück, Wolfgang Schmidt
Lohstr. 68
49074 Osnabrück

IMPRESSUM

© Copyright - BBK Osnabrück 2024